Transport
//
16.11.2022

Goldene Partnerschaft: DHL verlängert Vertrag mit deutschem Bob-und Schlittenverband

Transport

DHL verlängert die Partnerschaft mit dem Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) um weitere vier Jahre, bis zum Ende der nächsten Olympischen Winterspiele 2026 in Italien.

Die Premium-Logistikpartnerschaft besteht seit der Wintersaison 2014/2015 und deckt die Logistik für sämtliches Equipment während der Saisons ab sowie das Branding der Sportausrüstung und Kleidung der Athlet:innen. Während der kommenden Saison wird DHL insgesamt 13 Transportcontainer mit Bobs und elf mit Skeleton-Schlitten sowie weitere Ausrüstung transportieren. Via LKW- und Luftfracht befördert das Team ein Gesamtgewicht von 10.700 kg quer durch Europa und Nordamerika. Die jahrelangen Partner begrüßen auch den ehemaligen Bobsportler Nico Walther, der mittlerweile als Frachtpilot bei DHL tätig ist. 

Gemeinsame Attribute als Erfolgsgeheimnis

„Die Attribute Geschwindigkeit, Fachwissen, Präzision, Teamwork und Innovation lassen sich sowohl dem Bob- und Schlittensport als auch DHL zuschreiben. Aus diesem Grund ist der BSD mit seinen Athleten und seinem Ehrgeiz genau der richtige Partner für uns. Neben unseren Kunden profitieren auch unsere Beschäftigten von den einzigartigen Erlebnissen mit großartigen Sportlern und spannenden Events“, freut sich Arjan Sissing, Head of Brand Marketing bei Deutsche Post DHL Group. „Außerdem streben wir danach, Deutsche Post DHL Group zum Arbeitgeber erster Wahl zu machen und sind sehr stolz, den ehemaligen Athleten Nico Walther nun als Frachtpiloten bei DHL begrüßen zu dürfen.“ Der Bob- und Schlittensport hat in Deutschland eine lange Tradition. Er genießt ein hohes Ansehen und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die deutschen Nationalteams der Damen und der Herren gehören zu den weltweit erfolgreichsten Mannschaften in diesem Sport und haben bereits viel erreicht: Mit dem Gewinn von neun aus zehn möglichen Goldmedaillen stellte der BSD das erfolgreichste Team bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen in Peking. Mit der Verlängerung der Partnerschaft vertraut BSD weiterhin auf die Fähigkeiten von DHL.

DHL als zuverlässiger Logistikpartner während der Saison

„Wir freuen uns sehr, diese vertrauensvolle Zusammenarbeit fortzusetzen. Mit DHL hatten wir bereits über Jahre einen zuverlässigen Logistikpartner an unserer Seite, der während der Saison für reibungslose Abläufe gesorgt und unsere Ausrüstung und Geräte stets pünktlich und unversehrt zu den Trainings und Wettkämpfen befördert hat. Dank DHL ist es ganz einfach und wir müssen uns um all das keine Gedanken machen“, sagt Thomas Schwab, Vorstandsvorsitzender des BSD. Für Nico Walther, Olympia-Silbermedaillengewinner im Viererbob 2018, wurde der Premium-Partner seines Teams als Arbeitgeber interessant, nachdem er sich 2020 aus dem Sport zurückgezogen hatte. In diesem Jahr hat er seine Pilotenausbildung erfolgreich abgeschlossen und fliegt nun Frachtmaschinen für DHL – ein wahrgewordener Kindheitstraum. Walther ist bei Aerologic angestellt, einer deutschen Frachtfluggesellschaft, die ein Joint-Venture von DHL und dem Lufthansa-Konzern ist. Basierend auf dem im März 2021 von Deutsche Post DHL Group angekündigten Nachhaltigkeitsfahrplan hat sich das Unternehmen Ziele in den Bereichen Umweltschutz, Corporate Governance und soziale Verantwortung gesteckt. Dies beinhaltet auch den Anspruch, „Bester Arbeitgeber für alle“ zu werden. Der Konzern bietet vor diesem Hintergrund diverse Schulungsprogramme und Laufbahnen an, um potenzielle und gegenwärtige Beschäftigte zu ermutigen und zu fördern. 

Infos zum Unternehmen
Logistikexperten mit globaler Reichweite und lokaler Expertise
DHL Global Forwarding (Austria) GmbH
43 News