Transport
//
11.05.2022

Zollexpress: Handschlagqualität als Erfolgsfaktor

Transport

Das oberösterreichische Unternehmen Zollexpress Gabriel Terminlogistik setzt seinen Erfolgskurs fort.

Ein eigener Fuhrpark mit angeschlossener Lagerei und termingerechte Lieferungen sind dabei genauso wesentliche Faktoren wie die Handschlagqualität.

Lokale Ausliefertouren, nationale und internationale Sonderfahrten und weltweite Expresssendungen. Zollexpress Gabriel ist hier breit aufgestellt, das Erfolgsrezept basiert aber auf eine berufliche und persönliche Verbundenheit mit dem Großraum Uttendorf, wo das Unternehmen seinen Firmensitz hat. Nicht nur, aber ganz besonders hier ist Zollexpress Gabriel für seine hohe Zuverlässigkeit bekannt. „Wir treffen Vereinbarungen, ohne große Verträge, unser Kunde kann sich auf die Zusagen verlassen. Das Gleiche gilt auch umgekehrt, wir verlassen uns auf die Vereinbarung und sind bisher immer sehr gut gefahren“, sagt Geschäftsführer Kurt Gabriel oder wie sie in Oberösterreich sagen, „was hat‘s – das hat‘s“.

Hohe Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit

Von sorgfältiger, genauer und qualitativ hochwertiger Dienstleistung zeugt auch das Qualitätsmanagement des Unternehmens, ganz besonders viel Wert legt man aber auf die Handschlagqualität. Das angeborene Vertrauen zum Gesagten und Vereinbarten hat in der Region noch immer große Bedeutung. „Unsere Philosophie fördert auch das Arbeitsklima. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fahren öfters am Wochenende. Durch die 24 Stunden Erreichbarkeit ist das nicht zu verhindern. Auf familiäre Anlässe wird bei der Planung genauso Rücksicht genommen, wie ein kurzfristig gemeldetes freies Wochenende, bei unserer Zusage hält das dann auch zu 100%. Beim Einstellungsgespräch werden die Besonderheiten besprochen, dadurch weiß der oder die Bewerber:in worauf er oder sie sich einlässt. Auf Abmachungen können sich beide Seiten verlassen“, weiß Andrea Gabriel. „Und sollte es einmal keinen anderen Weg geben, dann fährt einer aus unserer Familie“ lacht Sohn Maximilian Gabriel und fügt hinzu, „eigentlich bin ich es immer der fährt.“

Bock, einzusteigen?
Who moves mountains even across oceans? You do.
if you can think it, we can do it
Multi-Carrier Versandsoftware
Ihr Guide zur richtigen Ausbildung im EInkauf
on the ROAD – in Time your best SOLUTION