WITRON realisiert Food-ECommerce-DC in Göteborg

intralogistik 07.09.21

Schwedischer Lebensmitteleinzelhändler Axfood vertraut erneut auf WITRON.

Mitte Juli 2021 erteilte der schwedische Lebensmitteleinzelhändler Axfood an den Logistik-Life-Time-Partner WITRON Logistik + Informatik aus Parkstein den Auftrag für die Planung, Realisierung, Service und den Anlagenbetrieb eines Food-ECommerce-DCs in Göteborg. Beide Unternehmen setzen damit die begonnene OCM-Strategie (Omni Channel Machinery) mit vier ganz konkreten Zielen fort: maximaler Premium-Auslieferservice für Endkunden sämtlicher Vertriebswege, maximale End-to-End-Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Aktuell realisiert WITRON für Axfood bereits das 100.000 m2 große Omnichannel-Verteilzentrum in Balsta (nahe Stockholm), das aktuell größte Einzelprojekt in der Firmengeschichte beider Unternehmen.

„Mit der Investition in diese beiden Verteilzentren haben wir die Fundamente für unsere zukünftige Logistikplattform geschaffen, welche die gesamte Axfood-Familie stärken wird“, erklärt Klas Balkow, Präsident und CEO von Axfood. „Wir stellen erstklassige, effiziente und nachhaltige Logistikprozesse sicher – für uns und für unsere landesweiten Kunden – und schaffen damit die Voraussetzung für profitables Wachstum.“

Axfood von Piece-Picking-Kompetenz beeindruckt

Aus der 11.500 m2 großen Anlage in Göteborg bekommen ab Ende 2024 sämtliche Online-Kunden des skandinavischen Retailers in der Region Südschweden ca. 17.000 verschiedenen Lebensmitteln – Trockensortiment, Frische-Produkte, Obst und Gemüse sowie Tiefkühl-Artikeln – direkt an ihre Haustüre geliefert. Neben den Home-Shopping-Bestellungen werden in Göteborg zukünftig auch die Click+Collect-Aufträge für die Axfood-Filialen in der Region abgewickelt. Ausgelegt ist das hochautomatisierte Food-ECommerce-DC für eine tägliche Kommissionier-Leistung von 412.000 Pickeinheiten.

„WITRON-Piece-Picking-Systeme kommissionieren weltweit fast 20 Millionen Single-Units pro Tag“, nennt Jack Kuypers Senior Vice President North-West Europe von WITRON eine beindruckende Zahl. „Neben einem durchgängigen Gesamtkonzept – geprägt von hoher Wirtschaftlichkeit – war vor allem die in zahlreichen Branchen unter Beweis gestellte Kompetenz im Bereich der Endkunden-Belieferung ein wichtiges Entscheidungskriterium für Axfood“.

Logistisches Herzstück ist die AIO – All-in-One Order Fulfillment-Lösung von WITRON. Der entscheidende Vorteil dieses innovativen Piece-Picking-Systems ist, dass unterschiedliche Kategorien wie z.B. verschiedene Temperaturbereiche, verschiedene Vertriebswege sowie Schnell- und Langsamdreher integriert in einem System abgewickelt werden können – multifunktional mit derselben Technologie und demselben Personal. In Göteborg werden so beispielsweise E-Commerce-Aufträge als auch Click+Collect-Aufträge zusammengestellt. Vernetzt in einen hochflexiblen Materialfluss sind in Summe über alle Logistikbereiche 89.000 Behälterstellplätze, 44 Regalbediengeräte und 52 ergonomische Pick-Workstations. Aufgrund dieser vielfältigen Vorteile hat sich Axfood bereits im Omnichannel-Verteilzentrum am Standort Balsta für die AIO-Lösung entschieden und wickelt dort neben den Online-Bestellungen auch das Filialgeschäft mit diesem System ab.

Kommissionierung direkt in Versand-Tasche oder Iso-Behälter

An den Pick-Workstations erfolgt die Kommissionierung der Artikel aus dem Trocken- und Frische-Sortiment direkt vom Lagerbehälter in Versand-Taschen. Tiefkühlprodukte werden vom Lagerbehälter in speziell entwickelte Iso-Behälter kommissioniert, wodurch die Einhaltung der Kühl-Kette gewährleistet ist. Die automatisierte Konsolidierung aller Aufträge und Temperaturzonen optimiert ein automatisierter Route-Sequenze-Buffer, welcher die Kundenaufträge just-in-time für den Versand durch die Axfood-eigenen Lieferfahrzeuge bzw. Dienstleister tourengerecht zusammengestellt.

Konsequente Fortführung der OCM-Strategie

„Das Food-ECommerce-DC in Göteborg ist die konsequente Fortführung unserer OCM-Strategie, welche wir bei Axfood mit der Realisierung des Omnichannel-Verteilzentrums im Balsta begonnen haben“, erklärt Jack Kuypers. „In Konsequenz ist OCM (Omni Channel Machinery) eine integrierte Retail-Plattform. Darin eingebunden sind ein leistungsstarkes Logistikzentrum, die Integration der horizontalen Supply-Chain-Knoten sowie der verschiedenen vertikalen Kanäle und darüber hinaus ein Optimizer, der es ermöglicht, das entstandene Netzwerk nach verschiedenen Prioritäten einfach und effizient zu managen – z.B. nach Zeit, Kosten, Leistung, Transport oder Volumen. Wir kombinieren bestehende Technik, entwickeln gleichzeitig eine Plattform vom Lieferanten über das Lager bis zum Store oder Endkunden, schaffen Transparenz im Retail-Netzwerk und ermöglichen einen Datenaustausch zwischen allen Teilnehmern“, so der WITRON-SVP „bis zur Filiale – oder wie hier in Göteborg – bis zum Endkunden“.

„Mit OCM ist es WITRON gelungen eine Plattform, ein leistungsstarkes End-to-End-Retail-Logistiknetzwerk zu schaffen, welches erstmalig sämtliche Knoten dieses Netzwerks tatsächlich miteinander integriert“, erklärt Nicholas Pettersson, Managing Director Logistik von Axfood. „Unwirtschaftliche Parallelwelten und autarke Silos sind tabu. Darüber hinaus werden die zukünftigen Lösungen in Göteborg und Balsta zu mehr Effizienz aller Logistikprozesse, weniger Lebensmittelabfälle und einer noch höheren Lieferqualität sowie einem besseren Service für die Filialen und die Endkunden führen.“

Life-Time-Partner WITRON

Als Generalunternehmer ist die WITRON Logistik + Informatik GmbH für die komplette Planung, Konzeption, Realisierung und Inbetriebnahme sämtlicher IT, Steuerungs- und Mechanik-Komponenten verantwortlich. Ein WITRON-OnSite-Team mit 38 Technikern, zuständig für Service, Wartung und den Anlagenbetrieb, stellt im Mehrschicht-Betrieb die permanente Verfügbarkeit des hochdynamischen Food-ECommerce-DCs sicher.

 

WITRON Logistik + Informatik GmbH

Die WITRON Logistik + Informatik GmbH plant und realisiert innovative Logistik- und Materialflussanlagen mit zukunftsweisenden ergonomischen Arbeitsplätzen und -Prozessen, welche für den Kunden nachhaltige Wettbewerbsvorteile generieren. Dabei hält WITRON die entscheidenden Schlüsselelemente der Projekte in der Hand: die Logistik-Planung, die Informations- und Steuerungstechnik, die Mechanik-Konstruktion und Mechanik-Fertigung sowie die Funktionsverantwortung als Logistikgeneralunternehmer.

Aus der Realisierungserfahrung von über 2000 Logistikprojekten legt WITRON schon in der Konzeptfindungsphase den Grundstein für den entscheidenden Vorsprung. Ein weiterer wichtiger Faktor für eine langfristige und vertrauensvolle Kundenbindung sind individuelle Service- und Betreibermodelle. Diese sind exakt auf die Anforderungen der WITRON-Kunden abgestimmt. Darüber hinaus ist die vollumfängliche Abdeckung des kompletten Projekt-Regelkreises die bestmögliche Basis für die permanente Weiterentwicklung von bestehenden Logistikmodulen sowie für Neuentwicklungen, ausgerichtet am Marktbedarf.

Zahlreiche Top-Unternehmen aus Handel und Industrie, in Europa und in Nordamerika, betreiben bereits seit Jahren ihre Distributionszentren erfolgreich mit WITRON-Lösungen und setzen auch zukünftig auf die gemeinsame Partnerschaft. Ein Bestandskundenanteil von 80% - also Kunden, die bereits zwei oder mehr Logistikanlagen von WITRON beauftragt haben - ist eine deutliche Aussage über die Zufriedenheit der Kunden mit WITRON.

Intralogistik
Sie möchten sich mit einem Lehrabschluss in der Logistik höher qualifizieren?

Sie arbeiten seit mind. 1,5 Jahren als Quereinsteiger in der Logistik?

Sie wollen eine solide Ausbildung in einer krisensicheren Branche?

Sie wollen tiefer eintauchen in die Materie und suchen eine fundierte Ausbildung?